Editionen

Für jeden genau das Richtige

doorLoxx ist in verschiedene Editionen unterteilt. Je nach Skalierung und Anforderungen an das System werden entweder die Zugangsberechtigungen und Zeitprofile auf den Transpondern der Anwender, oder in den Zylindern direkt gespeichert. Auch unterscheidet sich der funktionsumfang, der mit jeder Edition größer wird.

Edition 1 und 2 werden mit den mitgelieferten Systemkarten konfiguriert und gesteuert. Es müssen lediglich die digitalen Schließzylinder verbaut werden. Nutzerdaten und Berechtigungen werden auf den Nutzerkarten gespeichert.

Edition 3, 4 und 5 werden mit einer Software konfiguriert und gesteuert. Zudem werden die Nutzerdaten und Berechtigungen auf jedem Zylinder gespeichert und zentral in der Software verwaltet.

Edition 1

Edition 1 besteht aus den digitalen Schließzylindern und System- und Nutzerkarten. Der Zylinder wird in der Tür verbaut und die Zutrittsrechte der verschiedenen Nutzer werden direkt am Zylinder mit den Systemkarten in die Nutzerkarten angelernt und auf diesen gespeichert.

- bis zu 100 Nutzer
- Daten werden auf System- und Nutzerkarten gespeichert

Edition 2

Die Edition 2 beinhaltet digitale Schließzylinder, System- und Nutzerkarten, Software und USBKartenlesegeräte. Die Zutrittsrechte und Nutzerdaten der digitalen Schließzylinder können zentral in einer Software verwaltet werden. Dazu werden die Karten mit einem USB Kartenlesegerät am PC programmiert. Einmal angelegt, können Berechtigungen und Nutzer auf mehrere Zylinder ganz leicht übertragen werden.

- 500, 1000 oder 1500 Nutzer
- USB Kartenlesegerät (als USB Stick oder USB Maus)
- digitale Schließzylinder werden zentral verwaltet
- Daten werden auf System- und Nutzerkarten gespeichert

Edition 3

In Edition 3 muss der Benutzer an dem sogenannten Refresher regelmäßig sein Zeitprofil updaten. Die digitalen Schließzylinder, Berechtigungen und Nutzerdaten werden zentral in der Software verwaltet.

- keine Nutzereinschränkung, Zeitprofile möglich
- USB Kartenlesegerät (als USB Stick oder USB Maus)
- Refresh-Station (Update der Zeitprofile)
- digitale Schließzylinder werden zentral verwaltet
- Daten werden in digitalen Schließzylinder gespeichert

Edition 4

In Edition 4 kann der Benutzer am Refresher sein Zeitprofil updaten und seine Zutrittsrechte können ebenfalls geändert werden. Die digitalen Schließzylinder, Berechtigungen und Nutzerdaten werden zentral in der Software verwaltet.

- keine Nutzereinschränkung, Zeitprofile möglich
- USB Kartenlesegerät (als USB Stick oder USB Maus)
- Refresh-Station (Update der Zeitprofile und Zutrittsrechte)
- digitale Schließzylinder werden zentral verwaltet
- Daten werden in digitalen Schließzylinder gespeichert

Edition 5

Edition 5 beinhaltet den kompletten Funktionsumfang. Am Refresher kann der Benutzer sein Zeitprofil updaten und seine Zutrittsrechte können ebenfalls geändert werden. Die digitalen Schließzylinder, Berechtigungen und Nutzerdaten werden zentral in der Software verwaltet. Alle Komponenten können über Netzwerk/online verwaltet werden.

- keine Nutzereinschränkung, Zeitprofile möglich
- USB Kartenlesegerät (als USB Stick oder USB Maus)
- Refresh-Station (Update der Zeitprofile und Zutrittsrechte)
- digitale Schließzylinder werden zentral verwaltet
- Daten werden in digitalen Schließzylinder gespeichert
- Zutrittshistorie aus jedem digitalen Schließzylinder auslesbar