Sichere Lösungen für den modernen Wach- und Werkschutz

Seit über 35 Jahren entwickelt und vertreibt deister electronic robuste und verlässliche Lösungen für die Kontrolle und Sicherheit von Wach- und Werkschutz.

Patrouillieren, aber richtig!

Für qualitativ guten und sicheren Wach- und Werkschutz müssen die Patrouillen der Wachleute gut geplant sein. Schade nur, wenn sie nicht eingehalten werden. Das kann viele Gründe haben.

Wichtig ist, dass man nachvollziehen kann, was passiert ist.

Mitarbeiter schützen durch mobile Datenübertragung

Nicht jeder Kriminelle lässt sich von einer Uniform einschüchtern. So sind gerade die Wachleute in Gefahr, die alleine längere Patrouillen gehen oder gar alleine einen abgelegen Standort bewachen. Regelmäßige Lebenszeichen sind hier essentiell, um sicher zu stellen, dass der Wachmann wohl auf ist.

Wie dataLog funktioniert

Planen

Entlang der geplanten Route der Patrouille können Sie an beliebig vielen Stellen Kontrollstellen setzen. Dabei werden die datalog Kontrollstellen sicher mit einer Spezialschraube an der Wand oder an einem Objekt montiert. Die Checkpoints sind absolut wartungsfrei, da sie weder eine Stromversorgung noch sonstige Wartung brauchen. Sie sind robust, widerstehen Schmutz und Graffiti und arbeiten zuverlässig selbst bei starken Temperaturschwankungen.

Patrouillieren

Jeder der Wachleute bekommt einen datalog Datensammler. Auf der Patrouille muss der Datensammler mit einem Abstand von min. 20mm vor jede Kontrollstelle gehalten werden, um die Daten wie Uhrzeit und Ort auszulesen. Die Konstruktion und das Design der dataLog Datensammler ist robust, langlebig und sehr einfach zu bedienen. Keine Knöpfe, keine Schalter - einfach vor den Kontrollpunkt gehalten und die Kontrolldaten werden in einem Bruchteil einer Sekunde übertragen.

Sammeln

Alle gesammelten Daten werden im Datensammler gespeichert und am Ende der Patrouille ausgelesen. Dazu wird der Datensammler in eine Dockingstation gesteckt. Die Dockingstation kann mit jedem handelsüblichen PC über USB verbunden werden, um die gesammelten Daten am PC zur Verfügung zu Stellen.

Auswerten

Die gesammelten Daten werden automatisch nach der Übertragung in der datalog Software archiviert und können, wann immer notwendig, ausgewertet werden. Dabei gibt es 2 Versionen der Software. Die Version Lite Patrol ist mit ihrer einfachen Bedienoberfläche optimal für kleine Wachfirmen und innerbetrieblichen Werkschutz. Die Master Patrol ist mit ihren Leistungsstarken Funktionen optimal für große Wachfirmen geeignet.

Läuft unendlich lang

Mit einer Batterieladung können über 1.000.000 Kontrollstellen erfasst werden und dabei bis zu 4000 in einer Patrouille. Jeder erfasste Kontrollpunkt wird visuell über LEDs und haptisch über eine kurze Vibration bestätigt. Gesammelte Daten werden am Ende einfach kontaktlos über die Dockingstation auf einen PC übertragen, oder per Funk während oder gleich nach jeder Patrouille über die mobile Dockingstation.

... und bleibt dabei unverwüstlich

Der guardiX II Datensammler hat keine Tasten, Regler oder andere bewegliche Teile, die durch Vandalismus und den rauen Alltag im Wachdienst beschädigt werden können. IP67 klassifiziert ist er wasserfest, arbeitet bei einer Betriebstemperatur von -20 bis +60 Grad und ist optional als ATEX-Version erhältlich.

Datenübermittlung leicht gemacht

Kabel

Um die gesammelten Daten des Datensammlers auszulesen, wird der Datensammler einfach in die kabelgebundene Dockingstation gestellt. Dabei gibt es keine offenen Steckverbindungen. Die Datenübertragung erfolgt über eine eingebaute RFID Funkantenne, die eine Reichweite von 20mm hat. So muss der Datensammler einfach in die Dockingstation gestellt werden und die Daten werden übertragen - nichts kann abbrechen, es gibt keine bestimmte Steck-Richtung und kein Verschleiß.

Die ausgelesenen Daten werden dann per USB Kabel auf den PC übertragen. Zeitgleich werden beim Auslesen der Daten auch noch die Echtzeituhr im Datensammler synchronisiert.

zu den Datensammlern

Funk

Nicht immer gibt es eine passende Infrastruktur für die Verwendung einer am PC angeschlossenen Dockingstation. Die Umgebung, der Standort oder die Anwendung verlangt gegebenenfalls die Möglichkeit, die gesammelten Daten per Funk an die Zentrale zu übertragen.

Die mobile Dockingstation macht das möglich. Um die Batterielaufzeit der Datensammler nicht zu beeinträchtigen, ist die Funkübertragung in der mobilen Dockingstation untergebracht. Dabei ist es egal, wann der Datensammler in die Dockingstation gesteckt wird.

Einfach einstecken und es werden alle bis dahin gesammelten Daten über das Mobilfunknetz übertragen. Auch an der mobilen Dockingstation gibt es keine offenen Stecker, um das Design robust und langlebig gestalten zu können. Die Daten werden kontaktlos über eine eingebaute RFID Funkantenne übertragen.

zu den Datensammlern

Effizient auswerten

Einfache Bedienung, effiziente Datenerfassung und leistungsstarke Funktionen - dataLog Wachschutzsicherung Software unterstützt Sie in jeder Situation. Aus verschiedenen Versionen können Sie genau die richtige Softwareversion für sich auswählen und ihr dataLog System passend zu ihrem Wachschutz konfigurieren.

Mit nur einem Klick

Management von routinemäßige Kontrollgänge, Nachweis der Überprüfung von technischen Anlagen, Service- und Wartungskontrollen, Erfassen von Dienst- und Fahrzeiten oder einpflegen außerplanmäßiger Kontrollen - alles nur einen Klick entfernt.